Was ist Hypnose?

Die Hypnosetherapie ist das älteste Therapieverfahren überhaupt. Der Begriff Hypnose wurde erst 1843 von dem schottischen Arzt James Braid bei der Veröffentlichung seines Buches eingeführt. Hier ging er irrtümlich davon aus, das es sich bei der Hypnose um eine Art Schlaf handelt (der griechische Gott des Schlafes = Hypnos). Tatsächlich versteht man heute unter Hypnose einen Trancezustand, der mit Schlaf physiologisch nichts zu tun hat. Allerdings sind die Gehirnwellen reduziert bis in einen Zustand, der einen direkten Zugriff auf das Unterbewusstsein zulässt.

In der Hypnosetherapie nutzt man dieses Phänomen um dann genau dort zu arbeiten.

Bei vielen alten Kulturvölkern, wie den Sumerern und den Ägyptern Jahrtausende vor Christus kannten die Menschen bereits die Arbeit mit Trance, wie sich anhand alter  Keilschriften belegen lässt. Die älteste uns bekannte Lebensphilosophie, der Schamanismus arbeitet heilerisch und „therapeutisch“ mit Trance. Auch heute ist aus der Ausbildung in Hypnose dieses alte Wissen der Schamanen nicht mehr weg zu denken. So bietet auch die MEG seit Jahren Bildungsreisen zu Tibetanischen Schamanen an. Auch in diese Ausbildung fleißt das alte Wissen unserer Urvölker mit ein- insbesondere das Wissen der indigenen Schamanen Nordamerikas.

So alt wie die Hypnose auch ist – und sie hätte sich nicht so viele Jahr erhalten, wenn sie nicht wirkungsvoll wäre-, so hat sie doch erst seit 2006 in Deutschland Ihre wissenschaftlich Anerkennung bekommen. Aufgrund eines Antrages der Milton Erickson Gesellschaft (MEG) hat der wissenschaftliche Beirat Psychotherapie im März 2006 sie Hypnosetherapie als wissenschaftliche Behandlungsmethode in der Psychotherapie anerkannt.

Die Hypnotische Trance ist real und messbar. Man weiß heute ganz genau, mit welchen Techniken, man welches Ergebnis erzielt. Alles, was es dazu braucht, ist ein gut ausgebildeter Therapeut. Allerdings ist noch nicht gänzlich aufgeklärt, warum das so ist. An dieser Stelle lässt sich die Hypnosetherapie bis heute von der Wissenschaft nicht abschließend in die Karten gucken.

Dirk Schippel interviewt Katrin Marquardt zum Thema: Was ist Hypnose?